Toskana Infos

Zum Hauptmenü Zum Info-Meü Direkt zum Seiteninhalt

Toskana Landkarte

Girasoli Reisedienst

Seckenheimer Hauptstr. 133
68239 Mannheim
Tel. 0621 / 4842036
Fax 0621 / 4842037
info@girasoli.de

Toscana Reiseinformationen

o      Apotheken

Auch in den kleineren Ortschaften finden Sie eine Farmacia. Das Netz der Apotheken ist in Italien etwa so dicht wie Sie es von zuhause kennen. In der Regel sind sie gut ausgestattet und bieten eine Medikamentenauswahl, die dem internationalen Standard entspricht.

o      Ärztliche Versorgung

Zahlreiche Deutsch sprechende Ärzte und die eigens für Touristen eingerichteten Erste-Hilfe-Stationen der Guardia Medica Turistica sichern neben den anderen italienischen Arztpraxen und Kliniken die Grundversorgung.

Ein Auslandskrankenschein (E 111) Ihrer Krankenkasse ermöglicht den Arztbesuch im Krankheitsfall, was leider nicht für Schweizer Staatsbürger gilt. Von der italienischen Sozialversicherung anerkannte Ärzte behandeln in Kooperation mit Ihrer Versicherung.

Die Behandlungen und verschriebene Medikamente müssen dennoch manchmal vor Ort bar bezahlt werden. Lassen Sie sich eine detaillierte Quittung geben, denn nur dann erstattet Ihnen die deutsche Krankenkasse den Betrag zurück.

In einigen touristischen Zentren werden im Sommer die oben bereits erwähnten Guardia Medica Turistica eingerichtet. Hier finden Verletzte und Kranke rund um die Uhr einen Arzt, der bei kleineren Notfällen Erste Hilfe leistet. Natürlich verfügt auch jedes Krankenhaus über Erste-Hilfe-Stationen (pronto soccorso). Reisende benötigen in der Toscana keine zusätzlichen Impfungen, die die auch in Deutschland geltenden präventiven Standartmaßnahmen übersteigen.

o      Öffnungszeiten

Die mediterrane Siesta wird auch in der Toscana beherzigt: In den Mittagsstunden spielt sich in den Geschäften sowie auf den Straßen der Orte wenig ab.

Die meisten Geschäfte öffnen werktags von 8:30h bis 12:30h und wieder nach der Mittahspause von 15.30h bis 19.30h. Die Öffnungszeiten variieren je nach Saison. Viele Läden öffnen montags nur halbtags. In den touristischen Zentren dehnen die Geschäftsbesitzer ihre Öffnungszeiten zum Teil aus und halten auch sonn- und feiertags die Ladentüren offen.

Die italienischen Banken sind üblicherweise von montags bis freitags zwischen 8.30h und 13.30h sowie von 14.45h bis 15.45h geöffnet. Apotheken haben werktags in der Regel von 8:30 bis 12:30h und nach der Siesta von 15:30h bis 19:30h geöffnet. Außerhalb der normalen Öffnungszeiten halten auch die italienischen Apotheken einen Notdienst bereit. Museen sind meist dienstags bis samstags in der Zeit von 09:00h bis 19:00h geöffnet, sonntags oft nur vormittags. Kirchen werden oft während der Mittagszeit für zwei oder drei Stunden geschlossen.

o      Telefonieren

Das Netz der Telecom ist gut ausgebaut, in jedem kleinen Ort finden sich Telefonzellen. Die Ländervorwahl nach Italien ist 0039. Die Ortvorwahl - inklusive der ersten Null - muss immer mit gewählt werden, sie ist fester Bestandteil der Nummer.

Wer etwa vom Ausland aus nach Florenz telefoniert, wählt 0039 055 und die Nummer des Anschlusses. Auch bei Gesprächen innerhalb des Landes muss die Vorwahl mit gewählt werden. Handynummern dagegen werden ohne die erste '0' angewählt.

Die Telefonzellen funktionieren überwiegend nur noch mit Telefonkarten. Sie sind am Zeitungskiosk, im Tabacchi, in der Bar, an Tankstellen oder bei der Telecom Italia erhältlich. Vor dem ersten Benutzen wird die perforierte Ecke der Telefonkarte abgerissen.

o      Wichtige Telefonnummern:

Vorwahlnummern von Italien ins Ausland:

Deutschland: 0049, Österreich : 0043, Schweiz: 0041

Notruf
Tel. 113

Ambulanz
Tel. 118

Feuerwehr (Vigili del Fuoco)
Tel. 115

Polizeinotruf (Carabinieri)
Tel. 112

Pannenhilfe ACI
Tel. 116

ADAC Notrufzentrale
Tel. 0049-89-222222

ADAC in Mailand
Tel. 02-661591

Euro/Mastercard sperren
Tel. 0049-69-79331910

Visacard sperren
Tel. 001-410 5813836